Ein wunderschöner Abend in Begleitung

Für alle Leser hier ein kleines Feedback zu einem gelungenen Abend. Ich hatte zwei Karten für die Oper gewonnen.

Begleitung in die Oper Hamburg

Ich suchte eine Begleitung für die Oper in Hamburg

So ein Ereignis alleine zu verbringen, war nicht meine Absicht. Eine Partnerin hatte ich zu dieser Zeit nicht und so arrangierte ich ein Treffen mit einer Escort-Dame. Ich war guter Hoffnung, hier im Norden jemanden für mich zu finden. So kam ich bei meiner Suche auf Amour Escort und der ganze Internetauftritt gefiel mir sofort. Dort entdeckte ich die Begleitung Annabelle und ohne lange zu überlegen, startete ich meine Anfrage. Annabelle gefiel mir auf Anhieb auf den Bildern und ich hoffte, mit dieser Dame dieses Highlight zu erleben. Die Zusage von Amour kam schnell und ohne langes hin und her, wurde die Anfrage fest gebucht. Ich sollte Sie an der Oper treffen. Vorher konnte ich genauestens meine Wünsche schildern. Ich möchte mich nicht als Lustmolch darstellen, aber um den Abend später gelungen abzurunden hatte ich die folgende Nacht noch mit gebucht.

Sie stand da und ich war von Beginn an ich fasziniert

Ich kam nervös bei der Oper in Hamburg an, die hübsche Lady Annabelle stand in einem atemberaubenden langen roten Kleid vor dem Eingang. Ihre Haare waren chic hoch gesteckt. Das Kleid zeichnete ihre wunderschönen, nicht zu kleinen Kurven ab. Nach einer kurzen Unterhaltung gingen wir hinein und nahmen noch ein Glas Champagner zu uns. Sie sagte, sie habe sich über diese Buchung gefreut, da sie die Oper faszinierend findet. Über ihre Aussage war ich geschmeichelt und glücklich. Wir nahmen unsere Plätze ein und meine Blicke blieben  immer wieder an ihr hängen. Ich war von ihrem charmanten Lächeln wie gefangen. Wir genossen die Oper alle beide, sie hatte zwischendurch vor Rührung eine Träne im Auge.

Als das Stück beendet war, gingen wir noch an die Hotelbar etwas trinken. Wir unterhielten uns über alles Mögliche. Sie erzählte mir, dass sie durch diesen Nebenverdienst sich größere Wünsche erfülle, es klasse findet, das Angenehme mit dem Geschäftlichen zu verbinden. Ich gab ihr zu verstehen, dass ich diesen Nebenjob als Escort überhaupt nicht verurteile, sonst hätte ich sie nicht gebucht. Als sie mich fragte, ob wir es uns nicht anderweitig etwas gemütlicher machen wollen, wurde ich zunehmend nervös.

Ich zahlte zügig und wir gingen auf direktem Weg zum Zimmer. Sie verschwand im Badezimmer, um sich frisch zu machen. Als sie zurück ins Zimmer kam, trug sie ein Negligé, das so gut wie durchsichtig war. Es verschlug mir die Sprache, worüber sie sich amüsierte. Alles weitere geschehen werde ich hier nicht veröffentlichen, nur so viel, es war heiß, explosiv und unheimlich belebend. Ich habe mir fest vorgenommen, solange ich ohne Partnerin lebe, ein Treffen mit dieser Begleitung zu wiederholen. Ich sehe es als einen perfekten Ausgleich zu meinem sonst eher routinierten Leben.